Inklusion konkret digital: Resilienz in Zeiten von Corona - Wie wir Kindern durch die Krise helfen

Die Corona-Pandemie belastet uns alle sehr, auch Kinder und Jugendliche. Viele Studien besagen, dass diese Pandemie deutliche Spuren in der Psyche der Kinder hinterlassen wird. Ergebnisse einer Studie des Bundeministeriums für Bildung und Forschung bestätigen, dass Kinder emotional labiler sind, was sich unter anderem durch Rückzug, Schlafstörungen oder durch schnelleres Weinen äußert. Diese Verhaltensänderungen beeinflussen selbstverständlich auch den pädagogischen Alltag. Aus diesem Grund ist es erforderlich die Anzeichen richtig zu deuten und den Kindern dabei zu helfen die Krise zu bewältigen. In diesem Seminar wollen wir uns damit beschäftigen, wie man mit Resilienztraining die psychische Gesundheit der Kinder stärken kann.

Inhalt der Fortbildung:

  • Studien zu Corona und den psychischen Auswirkungen
  • Bedeutung der Resilienz
  • Resilienzfaktoren
  • praktische Ansätze

 

 

Titel: Inklusion konkret digital: Resilienz in Zeiten von Corona - Wie wir Kinder durch die Krise helfen
Status: Buchung möglich (Formular siehe unten)
Beginn:

Freitag, 3. Dezember 2021, 9:00  Uhr

Ende: Freitag. 3. Dezember 2021,13:00 Uhr
Leitung:

Ruth Dobrindt und Katja Kuttler (Erzieherin, Systemische Beraterin SG)

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierte, insbesondere an pädagogische Fachkräfte aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit, OGS, Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen.

Ort: Aufgrund der aktuellen Umstände findet das Seminar online statt. Die Zugangsdaten senden wir nach Anmeldung zu.
 Kosten 15,00 Euro

 

Leider ist diese Veranstaltung ausgebucht, schreiben Sie uns bitte eine Email, wenn Sie auf die Warteliste möchten. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!