Aus unserer Satzung

Selbst gemachter Kristall

Mit unserer Satzung verpflichten wir uns, Bildung für nachhaltige Entwicklung zu fördern.

"Zweck des Vereins ist die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Agenda 21 durch Vermittlung von Bildungsangeboten im schulnahen Bereich. Der Verein sieht sich dabei der Jugendarbeit im Sinne des §11 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes verpflichtet. Seine Angebote sollen dazu beitragen, junge Menschen entsprechend ihren Begabungen über die schulische Wissensvermittlung hinaus so zu fördern, dass sie Lust und ein eigenes Interesse an der verantwortlichen Gestaltung der Gesellschaft gewinnen. Sie werden darin bestärkt, ihr persönliches Potenzial zu entdecken und ihre Kompetenzen selbstständig zu entwickeln.

Der Verein beabsichtigt, Schnittstellen zwischen den unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik einerseits und Schule andererseits zu schaffen. Hierzu soll ein Forum aufgebaut werden, das Diskussion und Vernetzung ermöglicht.

Insbesondere will der Verein praxisnahe, qualifizierte Lernangebote vermitteln, die geeignet sind, das schulische Angebot zu ergänzen. Dabei will "Abenteuer Lernen" nicht mit Schule konkurrieren, sondern Schule auf verschiedenen Ebenen unterstützen.

Der Zweck des Vereins wird zum Beispiel verwirklicht durch:

  • Kursangebote im außerunterrichtlichen und außerschulischen Bereich;
  • Entwicklung, Produktion, Vermittlung und Verleih von Lernmaterialien;
  • Angebote für Lehrerinnen und Lehrer: Information, Beratung, Fortbildung zu speziellen Themen;
  • Bereitstellung eines Informations- und Beratungsangebots für Schüler/innen und Eltern von Schüler/innen;
  • Beratung in der Organisations- und Personalentwicklung von Schulen.

Zur Umsetzung seiner Ziele verfolgt der Verein ein pädagogisches Konzept, das auf dem Prinzip des Lernens durch Erfahrung beruht."