Neue Methoden bei der Vermittlung von BNE: Fair futtern in Bonn - GPS-Tour- Eine Fortbildung

Wie können wir Angebote für Bildung für nachhaltige Entwicklung so aufbereiten, dass sie für Kinder und Jugendliche spannend sind? Dass sie direkt erlebbar werden und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und nicht nur eine Vision bleiben?

Moderne Kommunikationsmittel bieten eine gute Möglichkeit, die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen aufzugreifen und sie zu animieren, selbst aktiv zu werden.

Orte entdecken, in der Gruppe Aufgaben lösen, mit dem GPS-Empfänger auf Tour gehen - all das kann gut genutzt werden, um Inhalte der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu vermitteln.

Diese Fortbildung bietet einen Einstieg in die Nutzung von GPS-Geräten. Anregungen zur Erstellung eines eigenen Geo-Caches zum „nachhaltigen Konsum“ werden gegeben und ein beispielhafter Cache „Fair futtern in Bonn“ wird gemeinsam begangen.

Die Fortbildung gibt eine Einführung in das Geocaching und die Anwendbarkeit in der Schule. Sie erfahren Grundlegendes über die GPS-Technik, erlernen einen eigenen „Cach“ zu setzen und vorhandene Rallyes aus dem Internet zu nutzen.

 

Titel: Neue Methoden bei der Vermittlung von BNE: Fair futtern in Bonn - GPS-Tour- Fortbildung
Status: Buchung möglich (Formular siehe unten)
Beginn: Donnerstag, 1. März 2018, 9:00 Uhr
Ende: Donnerstag, 1. März 2018, 16:00 Uhr
Leitung: Birgit Kuhnen, Ruth Dobrindt
Zielgruppe: LehrerInnen, OGS-MitarbeiterInnen, SozialarbeiterInnen
Ort: Abenteuer Lernen
Siebenmorgenweg 22
Tapetenfabrik/Künstlerhof
53229 Bonn-Beuel
   

 

Es sind nur noch 14 Plätze frei.