BNE-Modul für ErzieherInnen und Erzieher: Luft und Wasser

Wie können schon junge Kinder für das Thema „BNE" begeistert werden?

Mit der Auseinandersetzung mit den Elementen Luft und Wasser beginnt für Kinder das Entdecken ihrer Umwelt.

Wenn das natürliche Bedürfnis der Kinder nach eigenem Forschen gefördert wird – und die Erwachsenen dies aushalten und sinnvoll unterstützen – dann erlernen Kinder, die Welt zu entdecken und zu verstehen. Wesentlich ist, „sich die Zeit zu nehmen, sich von den Kindern überraschen zu lassen, sich zeigen zu lassen, wie sie selbst einmal waren, als sie noch nicht wussten oder konnten" – so die Pädagogikprofessorin Käthe Meyer-Drawe. Hierzu wollen wir in der Fortbildung ermutigen und praktische Wege weisen.

Naturwissenschaftliches Experimentieren ist hervorragend geeignet für Kinder in inklusiven Gruppen. Auch Kinder mit besonderen Bedarfen können teilhaben. Jedes Kind kann im Rahmen der vorgegebenen Themen seine eigenen Experimente entwickeln und sein eigenes Forschen entdecken. Dies stärkt die Selbstwirksamkeit des Kindes. Wir wollen in der Fortbildung zeigen, welche besonderen Möglichkeiten dieses Feld, insbesondere auch für Kinder mit psychischen Störungen und sozialen Problemen bietet.

Die Erzieherinnen und Erzieher erhalten eine praxisnahe Anleitung, wie sie zusammen mit Kindern einen altersgemäßen, grundlegenden Einstieg in die Bildung für nachhaltige Entwicklung erreichen können. Hierzu werden Experimente, einleitende Spiele, weiterführende Projekte etc. vorgestellt. Es werden ökologische, soziale, ökonomische und globale Themen angesprochen.

 

Titel: BNE-Modul für Erzieherinnen und Erzieher: Luft und Wasser
Status: Buchung möglich (Formular siehe unten)
Beginn: Donnerstag, 1. Februar 2018, 9:00 Uhr
Ende: Donnerstag, 1. Februar, 16:00 Uhr
Leitung: Birgit Kuhnen, Dr. Erika Luck-Haller
Zielgruppe: Erzieherinnen und Erzieher
Ort: Abenteuer Lernen
Siebenmorgenweg 22
Tapetenfabrik/Künstlerhof
53229 Bonn-Beuel
   

 

Es sind nur noch 18 Plätze frei.